Der Almblog > Alm > Tagesablauf auf der Alm
Google+
RSS-Feed
Link zum YouTube-Kanal
Link zur Facebook-Fan-Page
Link zu Pinterest
Link zu Flickr
Elisabeth Mödlagl - Bichlalm

Tagesablauf auf der Alm

18. August 2013 | 4 Kommentare » | geschrieben von

Heute will ich einmal erzählen, wie ihr euch einen Tagesablauf auf der Alm vorstellen könnt. Tagwache ist für Senn Sepp und Sigrid um ca. 5.00 Uhr. Die Kühe werden gleich nach dem Aufstehen gemolken und anschließend auf die Almwiesen gebracht. Inzwischen wird vom Ui schon im Kuchi-Herschd Feuer gemacht und für Holznachschub in der Küche gesorgt. So um dreiviertel sieben ist es dann Zeit zum Frühstücken. Dabei erfolgt auch gleich eine „Lagebesprechung“ für den neuen Tag, z.B. wie viele Kuchen werden wohl heute benötigt, ist es auch zum Einheizen in den Stuben, sind Gruppen angemeldet, etc. Danach geht’s wieder an die Arbeit, der Sepp macht sich an die Butter- und  Käseherstellung (über den Käse gibt’s demnächst einen eigenen Blog) und danach wird der Stall von ihm auf Vordermann gebracht.  Baby Stefan wird erst einmal von Mama Sigrid versorgt.  Und ich stürze mich in meine Lieblingsbeschäftigung -  nämlich das Kuchen backen :-) Von Chefin Burgi werden regelmäßig die Lebensmittel und das selbstgebackene Brot vom Tal herauf geliefert, außerdem hilft sie an manchen Tagen, “wenn Not am Mann ist”,  beim Jausen richten und Chef Sepp sen. kümmert sich drum, dass rund um die Hütte alles in Ordnung ist, unter anderem ist er an bestimmten (Mond-)Tagen auch fleißig am „schwenden“, d.h. die Almwiesen werden von Gestrüpp und Bäumchen (Birke, Erle, Lärche, Fichte) befreit,  damit die für die Kühe so wichtigen Almflächen nicht zuwachsen. Der Ui schaut regelmäßig bei den Kälbern unten auf der Hoam-Oim nach ob alles in Ordnung ist, oder er kümmert sich drum, wo neue Weidezäune aufgestellt werden müssen. Derzeit ist er beinahe täglich unterwegs um Schwoschzbee (Heidelbeeren!) zu pflücken.  Am Vormittag  sorgen wir dann noch dafür, dass auch alles da ist was auf der Speisekarte steht und die Hütte muss natürlich auch sauber gehalten werden. Bei Schönwetter (und damit waren wir im heurigen Sommer bisher ja wirklich gesegnet) werden die Tische und Bänke im Garten gereinigt und mit Speisekarten, Salz/Pfeffer, Aschenbecher versehen und auf die Bänke kommen die „ Fleckerlteppiche“. Dann geht’s  ans Mittagessen kochen für ca. 6 Personen - je nachdem wie viele Ferien-Dirndl/Buam grad da sind – und das steht dann um ca. 10.30h am Tisch.  Warum so früh,  wird sich so mancher denken! Tja, später wäre keine Zeit mehr dafür, da kommen dann schon die ersten Gäste und denen wollen wir natürlich unsere ganze Aufmerksamkeit schenken ;-) Jetzt heißt es für die nächsten Stunden Jausen richten und alles was die Speisekarte so bietet den Gästen servieren. Baby Stefan hat in dieser Zeit immer großes Verständnis für uns und hält seinen ausgedehnten Mittagsschlaf :-)  Sehr beliebt ist auch, wenn der Sepp und-/oder der Florian ein Ständchen auf der Zuggern (Knöpferlharmonika)  bringen! So circa um 16.00h ist es dann für die Almcrew Zeit zum Jausnen. Danach werden die Kühe von den Wiesen geholt und gemolken. Nun geht’s ans Zusammenräumen, Gartentische wieder abräumen, etc.… Natürlich sind auch zu dieser Zeit noch Gäste willkommen und es kommen auch regelmäßig noch Mountainbiker vorbei. Am späteren Abend ist dann für uns alle das Tagwerk beendet und wir genießen glücklich und zufrieden unseren Feiaobnd :-)

  Florian

Kommentare


  1. Andrea C

    Liebe Elisabeth,
    Liebes Bichlalm-Team!

    Hab dein Tagebuch gelesen und konnte mich vor einigen Tagen selbst überzeugen, wie arbeitsintensiv euer Tag verläuft. Bei meinem Besuch wurde ich von eurem Team verwöhnt und freute mich über eure besonders tolle Aussicht. Man spürt die Harmonie in eurer urigen und sehr gemütlichen Almhütte.

    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Elisabeth Mödlagl - Bichlalm
    Elisabeth Mödlagl - Bichlalm

    Liebe Andrea, vielen Dank für deinen Kommentar! Dein Besuch hat mich (uns) sehr gefreut! :-) LG. El.

  3. Herrlich diese Idylle, gibts was schöneres als der Alltag auf der Alm? Hab jetzt richtig Lust bekommen mich nach einem Almhotel umzusehen und mal bei euch vorbeischaun ;) freu mich schon!!

  4. Elisabeth Mödlagl - Bichlalm
    Elisabeth Mödlagl - Bichlalm

    Hallo Thomas, schön, dass der Almblog Lust auf “mehr” macht! Wir freuen uns schon auf deinen Besuch! LG

Trackbacks und Pingbacks