Der Almblog
Google+
RSS-Feed
Link zum YouTube-Kanal
Link zur Facebook-Fan-Page
Link zu Pinterest
Link zu Flickr

Hirterbua

07. August 2012 | Kommentare geschlossen | geschrieben von
Martin

Vom Rehbock zum Salat

04. August 2012 | Kommentare geschlossen | geschrieben von
Eierschwammerl

Hallo liebe Almblogleser, ihr lest richtig, auch die Lydia von der Harbachalm schreibt wieder einmal etwas aus 1612 m Seehöhe. Am vergangenen Mittwoch kamen voller Motivation und  gutgelaunt unsere Jäger auf die Alm. Bei einem “Sturzseitei”, denn die Zeit drängte, erzählten sie mir, dass sie es auf einen Rehbock abgesehen haben. Ich habe gleich geschalten [...]

Von der Milch zur Butter

21. Juli 2012 | 2 Kommentare » | geschrieben von
Die fertige Butter

Zur Arbeit auf der Alm gehört auch das Butter machen. Nachdem die Kühe gemolken wurden, kommt die Milch in die Zentrifuge, dort wird die Milch in Rahm und Magermilch getrennt. Die Magermilch wird für den Sauerkäse verwendet und der Rahm kommt in das Butterfass. Das Resultat daraus sieht man an den angehängten Bildern. Unsere Sennerin [...]

Sonnenaufgang – ein neuer Tag beginnt

19. Juli 2012 | Kommentare geschlossen | geschrieben von
Sonnenaufgang

Ein schöner Tag beginnt mit einem wunderschönen Sonnenaufgang. Um diesen Sonnenaufgang so zu erleben, wie er auf dem Foto dargestellt wird, muss man natürlich auch was dafür tun. So mancher Gast, der bei uns übernachtet, nimmt den Anstieg auf das Gründeck gerne auf sich um live dabei zu sein. Tagwache um 04:00 Uhr, Aufstieg von [...]

“Schnucky” der wildeste Stier auf der Weissalm

15. Juli 2012 | Kommentare geschlossen | geschrieben von
schnucky

Viele Rindvieher sind auf den Weiden der Weissalm. Einer von Ihnen, ist “Schnucky”. Er wird vielleicht einmal in die Fußstapfen seines Vaters “Ole” treten und die Kühe auf der Weissalm beglücken. Bis dahin wird aber noch viel Gras auf der Weissalm wachsen. Es könnte aber auch passieren, dass er im Suppentopf bzw. in den Würsten [...]

Das “Heign” auf der Alm

06. Juli 2012 | Kommentare geschlossen | geschrieben von
Heumad auf der Weissalm

Der Sommer kommt schön langsam in Schwung und mit Ihm auch die Arbeit auf der Wiese. Das “Heign” wie wir im Dialekt sagen ist sehr wichtig, damit die Kühe im Winter ein Futter haben. Das dieses “Heign” auf der Alm teilweise nur händisch gemacht werden kann, hängt mit der steilheit des Geländes zusammen. Wo mit dem Mähwerk nicht gemäht werden kann, muß die Sense herhalten. Das Gras wird dann entweder getrocknet und als Heu in die Tenne gebracht oder es wird gleich nach dem mähen einsiliert. Vieles hängt natürlich vom Wetter ab, ob es als grünes Gras oder als Heu eingebracht wird. Der Boden muss trocken sein, damit man mit dem Muli die Ernte einbringen kann. Für mich ist es ein schöne Abwechslung auf der Alm und ich freue mich schon auf die nächste Mad bzw. auf das nächste “Heign”

liebe Grüße von der Weissalm, Josef und Melitta

Unsere lieben Gäste

Aualm

Es wäre sehr fad, hätten wir unsere lieben Gäste nicht. Wir freuen uns immer über jeden Besuch und jeden Gast, der zu uns auf die Alm kommt, denn sie bringen uns auch viele interessante Geschichten und die neuesten Nachrichten aus dem Großarltal mit. Diese neuen Informationen werden uns immer abenteuerlicher erzählt als jedes Märchen, das [...]

Reise in die Vergangenheit

04. Juli 2012 | Kommentare geschlossen | geschrieben von
Sammzoig

Hallo liebe Almblogleser! Das unsere Hütte eine alte Bergknappenhütte ist, habe ich euch schon erzählt. 1999 nach dem Almsommer wurde die Hütte so umgebaut, das es ordentlich zum Arbeiten und gut zum Leben dem Sommer über auf der Alm ist. Beim Umbau wurde sehr darauf geachtet, dass so viel wie möglich original erhalten bleibt. Unseren [...]

Kärntner Nudel auf der Weissalm

27. Juni 2012 | 4 Kommentare » | geschrieben von
Kärntner Nudel, noch in der Pfanne

Wir sind nun seit 3 Wochen auf der Weissam als Almgehilfen tätig. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich. Es kommen sehr lustige, freundliche und wanderbegeisterte Gäste zu uns auf Besuch. Unsere Aufgabe ist es, diese Gäste mit heimischen Produkten zu bewirten und wenn ein bisschen Zeit ist, mit ihnen zu plaudern. Manche bleiben über Nacht und [...]

Sonnenwende

IMG_0894

Wir sind jetzt zwei Wochen auf der Aualm und haben schon einiges erlebt. Die Ferkel machen unseren Garten (Spielplatz und Sitzgelegenheiten) unsicher und wir jagen sie im Dirndlgwandl mindestens dreimal am Tag wieder durch den Zaun. Gott sei Dank setzt sich langsam Speck an den Hüften und Schenkeln an, so dass sie bald nicht mehr [...]

Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 weiter